BPMN 2.0: Geschäftsabläufe professionell modellieren

KI-Seminare

    • BPMN ist die leicht erlernbare Symbolsprache, um komplexe Geschäftsprozesse visuell darzustellen.
    • Schlagen Sie die Brücke zwischen Fachabteilung und IT.
    • Erlernen Sie die visuelle Sprache unzähliger Fachexperten in aller Welt.
    • Konform zu Standard ISO/IEC 19510:2013

     

     

     

     

    Seminarinhalte im Überblick

     

    Modul 1: Grundlagen

    • Wesentliche Begriffe und Konzepte der Geschäftsprozessmodellierung
    • Leitprinzipien von BPMN
    • Unterschiede zwischen fachlicher, strategischer und technischer Modellierung

     

    Modul 2: BPMN-Basiselemente

    • Beschreibung von Aufgaben (Tasks)
    • Workflowsteuerung über Verzweigungen (Gateways)
    • Beschreibung von Ereignissen (Events)

     

    Modul 3: Workflow verstehen

    • Komplexe, verteilte Abläufe modellieren (Pools und Lanes)
    • Das Token-Prinzip
    • Interaktion zwischen Kunden und Unternehmen richtig darstellen
    • Organisationsstrukturen und IT-Architektur in BPMN abbilden

     

    Modul 4: Kommunikation korrekt modellieren

    • Wiederverwendbare Prozessbausteine (Call-Activities)
    • Event-getriebene Prozessketten
    • Sequenz- und Nachrichtenfluss verstehen
    • Prozesse richtig „schneiden“

     

    Modul 5: Fallstricke umgehen

    • Behandlung von Ausnahme- und Fehlersituationen (Error Events, Interrupting Events)
    • Deadlock-Situationen vermeiden
    • Modellierungsfehler erkennen
    • Lösungsmuster für häufige Problemstellungen

     

    Modul 6: Ausblick

    • Marktüberblick zu Modellierungstools
    • Ausblick auf weiterführende Konzepte
    • Ratschläge für die erfolgreiche Einführung von BPMN im Unternehmen

     

 

 

  • Der Seminarschwerpunkt: Übungen an PraxisbeispielenÜbungen bilden den Schwerpunkt des Seminars. Visuelles Design kann nur durch praktisches Üben erlernt werden. In kleinen Arbeitsgruppen entwerfen Sie anhand typischer Aufgabenstellungen eigene Prozesse. Am Beispiel einer durchgängigen Fallstudie bauen Sie Ihre Fähigkeiten Stück für Stück aus.  Der Wechsel zwischen diesen und weiteren Übungsmethoden sorgt dafür, dass Ihnen nicht langweilig wird. Darüber hinaus lernen Sie während der übungen Fallstricke aus der Praxis kennen und erfahren dabei, wie Sie diese umgehen. Hierbei gehen wir auch auf wichtige praktische Aspekte ein, über die sich der ISO-Standard ausschweigt und auch Lehrbücher nicht viel zu sagen haben.

 

  •  

 

  • Teilnahmevoraussetzungen:_

    ___________

    Gutes generelles Verständnis für Methodik und Prozessabläufe
    Abschluss:

     

    Teilnahmezertifikat

     

    Maximale Teilnehmerzahl:

     

    12

     

    Veranstaltungsort:

     

    Nürnberg (offenes Seminar)

     

    Seminarleiter:

     

    Florian Werner-Jäger (Dipl.-Inf. Univ.) Mehr Infos

     

     

    Als Inhouse-Schulung buchbar. Details