Datenanalyse mit SQL: Schnellreferenz

infofeld GmbH

Hier finden Sie eine Übersicht der Schlüsselwörter, die in der Schulung Datenanalyse mit SQL besprochen wurden.

 

Allgemeines
SELECT…FROM Show Details Legt fest, welche Tabelle und welche Spalten im Abfrageergebnis ausgegeben werden sollen.
ORDER BY Show Details Legt fest, wie die ausgegebenen Werte sortiert werden sollen.
WHERE Show Details Legt fest, welche Zeilen (d.h. Datensätze) einer Tabelle ausgegeben werden sollen. Im WHERE-Teil einer SQL-Abfrage werden also die Filterkriterien angegeben.
CASE Show Details Wird verwendet, um den Wertebereich der ausgegebenen Werte zu ändern.
Mit Zahlen rechnen
+ – * / Show Details Einsatz der Grundrechenarten: An den meisten Stellen innerhalb einer SQL-Abfrage können mit Hilfe der Grundrechenarten abgeleitete Zahlenwerte gebildet werde.
FLOOR Show Details Rundet auf die nächstkleinere Ganzzahl ab.
CEIL
Show Details Rundet auf die nächstgößere Ganzzahl auf.
ROUND Show Details Rundet kaufmännisch mit der vorgegebenen Genauigkeit.
TRUNC Show Details Wird zum abrunden verwendet. Im Gegensatz zu FLOOR kann eine Rundungsgenauigkeit vorgegeben werden.
MOD Show Details Liefert den ganzzahligen Rest einer Division.
ABS Show Details Liefert den Absolutwert einer Zahl, also den Wert ohne Vorzeichen.
SIGN Show Details Wird verwendet, um das Vorzeichen einer Zahl zu ermitteln.
Mit Datumswerten rechnen
+ –
Show Details Auf ein Datum eine bestimmte Anzahl von Tagen addieren oder eine bestimmte Anzahl von Tagen abziehen.
Show Details Die Zeitspanne zwischen zwei Datumswerten ermitteln.
TO_CHAR
Show Details Wandelt ein Datum in einen Text im vorgegebenen Format um oder extrahiert einen bestimmten Datumsbestandteil.
ADD_MONTHS Show Details Addiert oder subtrahiert von einem Datum eine bestimmte Anzahl an Monaten.
TO_DATE Show Details Wandelt einen Text in einen Datumswert um.
SYSDATE Show Details Entspricht dem aktuellen Tagesdatum.
TRUNC Show Details „Rundet“ ein Datum. Kann z.B. verwendet werden, um den Monatsersten oder den ersten Tag des Jahres zu ermitteln.
Logische Bedingungen
AND Show Details Drückt aus, dass mehrere Bedingungen gleichzeitig erfüllt sein müssen.
OR
Show Details Drückt aus, dass mindestens eine  von mehreren Bedingungen erfüllt sein muss.
NOT Show Details Drückt aus, dass die nachstehende logische Bedingung nicht erfüllt sein darf.
IS NULL Show Details Drückt aus, dass eine Spalte keinen Wert enthalten darf.
IS NOT NULL Show Details Drückt aus, dass eine Spalte einen Wert enthalten muss.
IN Show Details Drückt aus, dass eine Spalte oder ein Berechnungsergebnis einem von mehreren aufgezählten Werten entsprechen muss.
BETWEEN Show Details Drückt aus, dass eine Spalte oder ein Berechnungsergebnis innerhalb eines bestimmten Wertebereichs liegen muss.
Kennzahlen ermitteln
COUNT Show Details Ermittelt die Anzahl der Datensätze (Tabellenzeilen), welche die gegebenen Bedingungen erfüllen.
SUM Show Details Ermittelt die Summe der Werte, die sich in einer bestimmten Spalte befinden.
MAX Show Details Ermittelt den größten Wert in einer bestimmten Spalte.
MIN
Show Details Ermittelt den kleinsten Wert in einer bestimmten Spalte.
AVG Show Details Ermittelt den Durchschnittswert einer Spalte.
GROUP BY Show Details Ermittelt eine Gruppe von Kennzahlen, anstatt einer einzelnen Kennzahl.
HAVING Show Details Sorgt dafür, dass nur solche Kennzahlen ausgegeben werden, die ein bestimmtes Kriterium erfüllen.
 Tabellen miteinander verknüpfen
JOIN Show Details Verknüpft die Datensätze von zwei oder mehr Tabellen zu einem kombinierten Abfrageergebnis.
OUTER JOIN Show Details Verhält sich wie ein JOIN, jedoch werden Datensätze auch dann ausgegeben, falls kein Gegenstück in der verknüpften Tabelle existiert.
Mit Textfeldern arbeiten
LENGTH Show Details Liefert die Länge eines Textes in Zeichen
SUBSTR Show Details Liefert ein Teilstück eines Textes.
|| Show Details Fügt mehrere Texte zu einem Gesamttext zusammen.
TRIM
Show Details Entfernt Leerzeichen am Anfang und/oder Ende eines Textes.
LOWER Show Details Wandelt einen Text um, so dass er nur noch Kleinbuchstaben enthält.
UPPER Show Details Wandelt einen Text um, so dass er nur noch Großbuchstaben enthält.
LIKE Show Details Sucht nach einfachen Textmustern.
REGEXP_LIKE
Show Details Sucht nach komplizierten Textmustern.
Fortgeschrittene SQL-Abfragen
Unterabfragen Show Details Eine Unterabfrage (Subquery) ist eine SQL-Abfrage, die Teil einer anderen Abfrage ist. Durch die Kombination mehrerer Abfragen sind komplexe Auswertungen möglich. Für Unterabfragen existiert kein eigenes Schlüsselwort.
Unterabfragen kombiniert mit Joins Show Details Unterabfragen können mit Joins kombiniert werden.

de_Kostddsf

Kunden werben Kunden

 

_

_

Kostenlose Versionen der Oracle-Software

SQL Developer: https://www.oracle.com/technetwork/developer-tools/sql-developer/downloads/index.html

Oracle Database XE  https://www.oracle.com/de/database/technologies/appdev/xe.html

Zum Download muss ein Oracle-Onlinekonto eingerichtet werden. Die Einrichtung ist kostenfrei.

 

Anzeigeauflösung des SQL-Developer unter Windows 10 anpassen

Bei hohen Bildschirmauflösungen erscheint die Anzeige im SQL-Developer sehr klein. Über folgende Schritte lässt sich die Darstellung vergrößern.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Programmdatei sqldeveloper.exe und wählen Sie dann Eigenschaften.
  2. Wählen Sie den Reiter Kompatibilität aus und aktivieren Sie die Checkbox  „Programm mit Kompatibilitätsmodus ausführen für: Windows 7“
  3. Klicken Sie auf Hohe DPI-Einstellungen ändern.
  4. Aktivieren Sie die Checkbox Verhalten bei hoher DPI-Skalierung überschreiben. (Skalierung durchgeführt von Anwendung)
  5. Schließen sie die Fenster über die Schaltfläche OK

SQL-Developer-Auflösung ändern